Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten

Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten

17. September 2019 Aus Von Melanie Brunner

(Thomas von Aquin)

SPORT bekommt wieder mehr Gewichtung beim PPC-Rankweil

Auf Einladung von Norbert Engel trafen sich am 11. Sept. 2019 der Vorstand des PPC-Rankweil, die 1. Kampfmannschaft und der Präsident des Vorarlberger Billardverbandes Marcel Stecher zu einem Gedankenaustausch bezüglich Sportlichen Ambitionen und Jugendarbeit im kommenden Jahr des PPC-Rankweil.

Ein spezielles Augenmerk wird in der nächsten Saison somit auf die Ligamannschaften inkl. Trainingsmöglichkeiten gestellt. Es werden nur noch Ligamannschaften zugelassen werden, die auch bereit sind, für den Erfolg etwas zu Leisten und die Trainingsmöglichkeiten auch wahrnehmen. Dies sollte bei Erfolgen, dann jedoch auch nicht unbelohnt bleiben. Die Überlegungen dazu gingen von Goodies für sportliche Erfolge über neue Trainingsmöglichkeiten bis hin zum Sponsoring von ausgezeichneten Erfolgen.

Ein weiterer wichtiger Punkt für unseren Club ist die Jugend. Denn ohne Jugend, gibt es keine Nachfolge und Billard würde irgendwann untergehen. Norbert Engel startet hierzu ein Pilotprojekt.
Genaueres dazu folgt in kürze.
Am Ende der regen Diskussion an diesem Abend, waren sich Sportler und Vorstand absolut einig das die Gewichtung im sportlichen Bereich noch mehr gefördert werden sollte und dies auch in Angriff genomen wird.

Konzepte dazu werden ausgearbeitet.
Wir freuen uns schon darauf.

Eure Sportwartin
Melanie Brunner